Die Erkenntnis :

" DASS WIR IN DER KRITISCHEN ZONE LEBEN MÜSSEN " ,

befreit uns aus der Umklammerung der Untätigkeit im Ohnmachtsgefühl. Denn wir sind in Ihr längst tätig ! 

Es wirft sich nun allerdings die Fragestellung nach dem

" WIE SIND WIR IN IHR TÄTIG ? " auf.

----------------------------------------------------------------------------

Der Erhalt der Kritischen Zone

als Lösungsansatz unserer gegenwärtigen Probleme

Die kritische Zone der Erde ist mein aktuelles politisches Thema unserer Zeit.

Was gegenwärtig unsere Gemüter in Aufregung versetzt :

Klimawandel , Ungleichheit, Populismus , Artensterben und Migration , beruht auf der beängstigenden Erkenntnis, dass die kritische Zone der Erde auf unsere Handlungen reagiert.

Fast jeder von uns weiß nach Ihren Reaktionen nicht mehr genau, nach welchen Kriterien seine zukünftigen Handlungen auszurichten sind .

Wir fühlen, dass die alten Ausrichtungen nicht mehr zielführend sind, wenn wir Leben erhalten wollen.

Diese Desorientierung verbreitet Angst / Unsicherheit und ist somit Ausdruck der aktuellen politischen Unruhen weltweit .   

 

Keine Panik und " HERZLICH WILLKOMMEM IM ANTHROPOZÄN  ! "

 

Aktuell bringt diese fehlende Orientierung unsere politischen Ordnungen oder Ansichten , eingeteilt in - links/rechts , - konservativ/progressiv, - Ich/Natur, - Globalisierung/National, ins Wanken. Alles ruft nach Erneuerung, Aufbruch, Neuausrichtung. Bis jetzt nur leere Worthülsen und wir spüren das.

Es fehlt somit eine neue Ausrichtung unserer Handlungsräume !

 

Der Trumpismus bietet eine Neuausrichtung an, deshalb ist er auch so populär.

Wenn man über seine Bewegungsrichtung nachdenkt, merkt man schnell, dass er

in einer Fake Realität endet und zu keiner Lösung unserer oben genannten Probleme führt .

 

Die neue Perspektive unserer Handlungen kann nur der Erhalt der Kritischen Zone der Erde sein. Wir stehen somit nicht mehr im Zentrum und sind nicht die einzigen Agierenden. Wir begreifen langsam , dass die Erde der Hauptakteur ist und somit nicht wir, sondern das Erdsystem über unseren Lebensraum bestimmt.

Alle Fragen der Zukunft werden für mich durch die Frage beantwortet :

 

" Wie und wann ich die Kritische Zone ins Zentrum meines Lebensfeldes rücke,

und meine Handlungen / Lebensentscheidungen von diesem neuen Standpunkt

aus bestimme."

 

Leider ist dazu Mut ins Neue notwendig !         

----------------------------------------------------------------------------

Ist die Erde noch zu retten? - Richard David Precht und Hans Joachim Schellnhuber


----------------------------------------------------------------------------


Link zum Bildungsserver wiki